*
TOP-INFOS
  Datenschutz Kontakt Impressum
  Home Unsere Praxis Organisation Leistungen Infos/Aktuelles Links  
hpv-impfung
Wir haben uns impfen lassen!
Praxislogo
Kinder-und Jugendarztpraxis Karola Kirsten
Termin vereinbaren?
Telefon: 0 78 22 - 89 68 60
Spruch des Monats:
Es gibt tausend Krankheiten,
aber nur eine Gesundheit.
NAVL_Infos
Aktuelle Informationen
NAVI_TIntThemen
Menu
Asthma Asthma
Adipositas Adipositas
Fieber Fieber
Frühstücken Frühstücken
Kinderfüße Kinderfüße
Kinderunfälle Kinderunfälle
Grippeschutz Grippeschutz
Sonnenschutz Sonnenschutz
Meningokokken B Meningokokken B
Meningokokken C Meningokokken C
Windpocken Windpocken
Zecken Zecken
Lesestart Lesestart
HPV-Impfung HPV-Impfung

HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs


Sollte ich mich wirklich impfen lassen?
Betrifft mich eine Erkrankung an Gebärmutterhalskrebs schon als junges Mädchen?

Ja, eine HPV-Impfung wird für Mädchen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren empfohlen. 

HP-Viren (Humane Papillomviren) sind sehr weit verbreitet und werden vor allem beim Geschlechtsverkehr übertragen. Da zum Zeitpunkt der Infizierung keine Beschwerden auftreten bleibt die Infektion unbemerkt bzw. die Eindringlinge werden vom Immunsystem bekämpft.

In manchen Fällen jedoch, bleiben Mädchen und junge Frauen anhaltend mit einem krebserregenden HPV-Typ infiziert. Diese nisten sich im Gebärmutterhals ein und lassen so im Verlaufe mehrerer Jahre den Gebärmutterhalskrebs entstehen. Obwohl sich in der Regel Mädchen und junge Frauen infizieren, erkranken Frauen erst im mittleren Alter. 

Eine Impfung wird gegen die gefährlichsten Virustypen ( HPV 16 und 18 ) verabreicht und enthält nur die Virushüllen. Dadurch besteht kein Erkrankungsrisiko. Für einen bestmöglichen Impfschutz wird innerhalb von 6 - 12 Monaten drei Mal geimpft.

Gebärmutterhalskrebs kann leider in Ausnahmefällen auch von anderen (nicht im Impfstoff enthaltenen) Virustypen ausgelöst werden. Daher ist es wichtig, dass auch alle geimpften Frauen die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen beim Frauenarzt in Anspruch nehmen.

HPV-Impfung + Früherkennungsuntersuchung bieten den besten Schutz vor Gebärmutterhalskrebs.

Die Kosten einer HPV-Impfung werden von den Krankenkassen übernommen.

Weiterführende Informationen über Gebärmutterhalskrebs finden Sie unter: www.zervita.de sowie unter www.zervita-girl.de .  
Fuss-rechts
Praxis Kirsten in Ettenheim
Fusszeile
Kinderarztpraxis in Ettenheim
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail