*
TOP-LEISTUNG
  Datenschutz Kontakt Impressum
  Home Unsere Praxis Organisation Leistungen Infos/Aktuelles Links  
Babyvorsorge
Vorsorge für Babys
Praxislogo
Kinder-und Jugendarztpraxis Karola Kirsten
Termin vereinbaren?
Telefon: 0 78 22 - 89 68 60
Spruch des Monats:
Es gibt tausend Krankheiten,
aber nur eine Gesundheit.
NAVL_Leistungen
Leistungen
NAVL_TVorsorge
Menu
Vorsorgen / Früherkennung Vorsorgen / Früherkennung
U1 bis U3 U1 bis U3
U4 bis U6 U4 bis U6
U7 bis U9 U7 bis U9
U10 bis U11 U10 bis U11
J1 und J2 (Jugendliche) J1 und J2 (Jugendliche)
Untersuchungsheft
Untersuchungsheft

Vorsorgeuntersuchung U4 (3. bis 4. Lebensmonat)


Zu diesem Termin werden Fragen zur Ernährung und zur Verdauung ebenso besprochen wie die weitere körperliche und geistige Entwicklung Ihres Kindes.

Der Arzt kontrolliert das Bewegungsverhalten, ob Ihr Kind ein Spielzeug in der Hand halten kann und ob es einen Gegenstand mit den Augen verfolgt. Haben zwischen der U3 und der U4 keine Impftermine stattgefunden, ist es jetzt Zeit Ihr Kind zu impfen. (Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten, Hepatitis-B, Kinderlähmung, Haemophilus influenzae Typ b, Pneumokokken)

Alle diese Impfungen sind in bestimmten Abständen zu wiederholen.


Vorsorgeuntersuchung U5 (5. bis 7. Lebenmonat)


Neben einer gründlichen körperlichen Untersuchung, spielen die Kontrolle der Geschicklichkeit und der Bewegungsmöglichkeiten eine wichtige Rolle.
 
Kann Ihr Kind mit den Händen greifen und sich in Bauchlage mit den Händen abstützen?
Hier bekommt der Arzt Hinweise auf mögliche Fehlentwicklungen.
 
Der Impfstatus wird überprüft, versäumte Impfungen können nachgeholt werden.


Vorsorgeuntersuchung U6 (10. bis 12. Lebensmonat)


Seit der letzten Vorsorgeuntersuchung hat Ihr Kind bestimmt viele neue Fähigkeiten erlernt.

Ihr Kinderarzt prüft und wird Sie fragen, ob Ihr Kind krabbelt, sich an Möbeln hochzieht und die ersten Schritte an der Hand ausführt.

Außerdem wird das Hören, Sehen und Sprechen Ihres Kindes getestet. Wie reagiert es auf andere Menschen? Reagiert es auf leise Geräusche? Spricht es zum Beispiel Doppellaute wie Mama und Papa? All das sind natürlich Beobachtungen, die Sie selbst machen können und Ihrem Arzt mitteilen sollten.
 
Stehen noch Impfungen aus, werden diese jetzt vorgenommen oder Impftermine mit Ihnen besprochen. Dies war dann die letzte Untersuchung im Säuglingsalter, denn die nächste Vorsorgeuntersuchung erfolgt fast ein Jahr später.

Im November 2011 haben das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Stiftung Lesen eine Initiative gestartet, die mit den Kindern der U6 beginnt.

Bitte lesen Sie HIER weiter!  
Fuss-rechts
Praxis Kirsten in Ettenheim
Fusszeile
Kinderarztpraxis in Ettenheim
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail